Wetterbericht

Lagebericht Montag, 10.05.2021 (08:57)

Wetter

Heute Vormittag und Mittag ist es meist stark bewölkt und es fallen einzelne Schauer. Am Nachmittag fällt vom Westerwald bis nach Ostwestfalen-Lippe schauerartiger Regen, lokale Gewitter sind dabei nicht völlig ausgeschlossen. Von der Eifel bis zum Münsterland bleibt es dann überwiegend niederschlagsfrei. Die Höchsttemperaturen erreichen 18 bis 22 Grad, im Nordosten örtlich bis 24 Grad. In der Nacht zum Dienstag fällt bei weiterhin starker Bewölkung im Osten Regen, der sich weiter nach Westen ausdehnt. Am längsten trocken ist es am unteren Niederrhein. Am Dienstag ist es überwiegend stark bewölkt und gebietsweise fallen schauerartige Niederschläge. Die Höchstwerte erreichen 15 bis 18 Grad, in Hochlagen um 13 Grad. In der Nacht zum Mittwoch gibt es weiterhin viele Wolken, aber der Regen lässt nach. Am Mittwoch ist es zunächst stark bewölkt bis bedeckt, zum Nachmittag kommt es vermehrt zu Auflockerungen. Vereinzelt fallen noch Schauer. Die Maxima der Temperatur liegen zwischen 14 und 18 Grad. In der Nacht zum Donnerstag ist es im Osten länger stark bewölkt. Ansonsten kommt es von Westen mehr und mehr zu Auflockerungen, dort ist es in der zweiten Nachthälfte teils klar und niederschlagsfrei. Am Donnerstag ist es wechselnd bis stark bewölkt und örtlich fallen Schauer, vereinzelte Gewitter sind nicht ganz ausgeschlossen. Die Höchsttemperatur erreicht 16 bis 18 Grad, im Bergland um 14 Grad. In der Nacht zum Freitag klingen die Niederschläge ab und gebietsweise kommt es zu Bewölkungsauflockerungen.

Talsperren

Der Füllstand der Talsperren liegt heute um 7 Uhr bei 94,9 %, Tendenz leicht fallend. Der Gesamtzufluss beträgt 4,6 m³/s. Die Gesamtabgabe der Talsperren beträgt 8,7 m³/s, davon entfallen auf die Nordgruppe 5,8 m³/s und auf die Südgruppe 2,9 m³/s.

Ausblick

Die Abflüsse im Ruhreinzugsgebiet liegen unterhalb des Mittelwasserabflusses und zeigen eine gleichbleibende Tendenz. In den kommenden Tagen ist aufgrund der angekündigten Wetterlage mit keinen erheblichen Änderungen der Abflüsse in den Gewässern zu rechnen.