Wetterbericht

Lagebericht Mittwoch, 16.01.2019 (08:46)

Wetter

Heute ist es am Vormittag überwiegend stark bewölkt, nur örtlich fällt leichter Regen oder Sprühregen, meist aber bleibt es niederschlagsfrei. Im Tagesverlauf gibt es vor allem im Süden Auflockerungen. Die Höchstwerte liegen zwischen 6 und 8 Grad, im Bergland 4 bis 6 Grad. In der Nacht zu Donnerstag setzt von Nordwesten Regen ein, der in den Hochlagen in Schnee übergeht, und zum Morgen nach Südosten zieht. Am Donnerstag ist es bedeckt und zunächst fällt Regen, der im Tagesverlauf in Schauer übergeht und im Bergland zunehmend als Schneeregen oder Schnee. Dabei sind auch einzelne Gewitter möglich. Zum Abend treten auch in tiefen Lagen Schnee- und Graupelschauer auf. Die Höchsttemperaturen liegen bei 5 bis 7 Grad, im Mittelgebirge 3 bis 5 Grad. In der Nacht zum Freitag fallen zunächst noch häufig Schauer oder Gewitter, auch bis in tiefe Lagen als Schneeregen oder Schnee. Am Freitag lockert im Tagesverlauf die Bewölkung auf und meist bleibt es niederschlagsfrei bei 3 bis 5 Grad, im Bergland 0 bis 3 Grad. Am Samstag ist es nach Nebelauflösung heiter bis wolkig und niederschlagsfrei bei 1 bis 3 Grad, im Bergland um den Gefrierpunkt.

Talsperren

Der Füllungsstand der Talsperren liegt heute um 7 Uhr bei 69,6 %, Tendenz steigend. Der Gesamtzufluss zu den Talsperren beträgt heute um 7 Uhr 63,5 m³/s. Die Gesamtabgabe der Talsperren beträgt 9,8 m³/s, davon entfallen auf die Nordgruppe 1,4 m³/s und auf die Südgruppe 8,4 m³/s.

Ausblick

Die Abflüsse sind weiterhin rückläufig, Hochwassermeldegrenzen sind nicht mehr überschritten. In den Folgetagen werden die Abflüsse weiter zurückgehen, wobei die für Donnerstag angekündigten Niederschläge den Rückgang vorübergehend verzögern oder unterbrechen können.